Ich

Ich, geb. 1949, war behütetes einziges Kind in den 50ern. In den 60ern erwachte der Widerstand und in den 70ern die Revolution 🙂

Vom braven blonden Mädchen zur Aufsässigen – Yeah!!!

Sprach mich jeMANd mit Fräulein an (damals noch Usus) fragte ich zurück Herr oder Herrlein“. Damit war das Thema dann durch.

Mutterschaft 1976 – natürlich alleinerziehend ohne Unterhalt zu beanspruchen.

Und jetzt?

Gefrustete Rentnerin, ob der rosaroten Welle, die junge Frauen als gottgegeben hinnehmen und nicht hinterfragen!

Überzeugter Atheist und gegen das „Innen-Anhängsel: Ich habe kein Anhängsel nötig!

Das musste mal sein

Wir haben eine Umgeheungsstraße!!! – B3a

Nach gefühlten 50 Jahren der Planung und nun ca. 3 Jahren Bauzeit, wird sie heute feierlich (teil)eröffnet. An einer Stelle wird noch eine Erweiterung gebaut und an der anderen gibt es noch ein Problem – aber alle Wöllstädter hoffen auf die große Entlastung im Feierabendverkehr.

So soll es werden:  https://mobil.hessen.de/sites/mobil.hessen.de/files/content-downloads/%C3%9Cbersichtsplan_Ortsumgehung_W%C3%B6llstadt.pdf

Der Baufortschritt: http://www.dd-learn.de/loreress/data/b3a/

Und heute ist Eröffnung – natürlich nur für geladene Gäste …

… aber ich fahre da heute noch entlang, wo ich gestern zu Fuß unterwegs war 🙂

 

alle reden über die Hitze und die GroKo hebelt die Demokratie aus

Wie die GroKO kurz vor Sommerpause und Wahl die Demokratie aushebelt:
– Überwachung: http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2017-06/staatstrojaner-gesetz-bundestag-beschluss
– Oppositionsbericht als geheim einstufen https://netzpolitik.org/2017/geheimdienst-untersuchungsausschuss-wir-veroeffentlichen-das-fazit-das-die-grosse-koalition-geheim-halten-will/
– VDS und andere: https://netzpolitik.org/2017/dauerfeuer-gegen-das-grundgesetz-so-treibt-die-grosse-koalition-das-land-in-den-ueberwachungsstaat/
– aber Ausschussvorsitzender schreibt ein Buch, kann der Linksfraktion: „Krone der Bigotterie“ nur zustimmen: https://netzpolitik.org/2017/unter-freunden-vorsitzender-des-nsa-ausschusses-versucht-sich-die-deutungshoheit-herbeizuschreiben/

und das bleibt übrig …

Möge die Macht mit uns sein

Es ist Pfingstsonntag morgen – Kirchengeläut (schon an der Grenze zur Belästigung, bimmelt schon 10 Minuten). Ich habe heute durch Zufall (Danke Twitter) nachgelesen, was Pfingsten für Christen bedeutet und mir dabei ausgemalt, wie ich dies meinem 7jährigen Enkel erklären würde. Dabei drängte sich mir wieder mal der Vergleich zur Macht auf (Ihr wisst schon, StawWars, Jedis …). Kann mir jemand den Unterschied erklären (zur Aussendung des ‚Heiligen Geists‘) ?

Ca 1 Stunde später (habe zwischendurch aber auch was anderes getan als Tweets zu lesen) stieß ich auf diesen Tweet:

Quelle der Aufregung: http://www.stern.de/wirtschaft/news/der-staat-schlaegt-zu–rentnerpaar-wegen-pfanddiebstahl-aus-glascontainer-vor-gericht-7474448.html

Schämt Euch:

  • Ihr Anwohner: fast würde ich Euch wünschen auch mal auf Pfandgeld angewiesen zu sein!
  • Ihr Polizisten: Gab es wirklich nichts dringenderes zu erledigen, sonst seid Ihr doch auch nicht immer gleich zur Stelle.
  • Und der Staatsanwalt schiesst den Vogel ab: Hier kann es eigentlich nur eines geben: Dienstaufsichtsbeschwerde wegen Verschwendung von Steuergeldern.
  • An den Stern: Das ist keine Justiz-Posse sondern eine Justiz-Frechheit!
  • Dank an die Richter!

Menschenwürdiger Umgang miteinander sieht anders aus! – Möge die Macht mit uns sein!

 

 

 

 

Ach ja, ….

Hihi – durch eine Twitterumfrage wieder mal an ein Jugenderlebnis erinnert worden:

Wir schreiben das Jahr 1970:
Ich, im Examensstress, habe keinen Nerv einen Urlaub für danach zu planen und lasse mich darauf ein, dass meine Eltern mir ein Zimmer in Ihrem favorisierten Urlaubsort – Velden am Wörthersee – buchen.
Eine kleine, freundliche, gehobene Familienpension am See – weit weg von dem Geist der 68er, dem aufkommenden Lebensgefühl der 70er. Nun ja …
Irgendwie pendelte ich zwischen der Verehrung durch einen, mit seiner Mutter angereisten Bonner Studenten der .. – weiss nicht mehr – und der Schicki-Micki-Szene des Jet-Sets. War lustig!

@MartinLindner fragte:
Tja, in einer Party-Nacht, in einer Hotel-Bar (Schloß-Hotel ??) begegnete ich Udo Jürgens.
War zwar nicht meine Musik, aber ein lustiges Erlebnis.

Digitale und technische Hinterlassenschaft

Vor ein paar Jahren war es ein großes Thema: Das digitale Testament oder der digitale Nachlass.

– Was geschieht mit meinen Social Media-Konten und Profilen wenn ich mal nicht mehr unter den Lebenden weile? Wer löscht diese oder pflegt sie weiter?

Tipps: https://www.zurich.de/de-de/service/rat-hilfe/verfuegungen/testament/digitales-testament

Aber auch die aber so banalen technische Dinge, wie Zugangsdaten zum Router, Gerätepassworte, Beschreibung der Smarthome-Konfiguration. Auch wenn es nur darum geht die Sprechanlage ins interne Telefonnetz zu verbinden, können Screenshots der Konfigurationsseiten sehr hilfreich für Außenstehende sein.

Für das kommende verregnete Wochenende habe ich genug zu tun meine Dokumentation mal wieder zu überarbeiten.