Meinungsfreiheit

“Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden” (Rosa Luxemburg).

Daher dürfen Sendungen wie die von Jauch moderierte und auch „Die Anstalt“ gesendet werden. Die jeweils Andersdenkenden müssen das aushalten, dürfen aber gerne ihre Meinung dazu sagen. Auch protestieren. Es gibt sicher auch Menschen, die die Anstalt unerträglich finden (kenne sogar welche). Eine Sendung im öffentlich rechtlichen Fernsehen, die als „Diskussion zu politischen Themen“ angepriesen wird, sollte aber ein ausgewogenes Bild darstellen. Und da hat der Protest recht, das was bei Jauch produziert wird, ist nicht ausgwogen. Und Jauch kan nun mal keine Sendung zu politischen Themen moderieren, er ist ein Unterhaltungsmensch und kein Politik-Journalist. Die Tragik ist aber, dass es den Menschen als „politische Sendung“ angepriesen wird. Dagenen kann und sollte der mündige Gebührenzahler protestieren.

Kritik in der FAZ:

Zur Meinungsfreiheit:

Wir können auch die Bildzeitung auffordern die Kolumne von Wagner einzustellen. Aber auch das ist Meinungsfreiheit, genauso wie der Protest dagegen!

Sinnvoll ist es aber (auch) die Marktmechanismen zu nutzen, das wäre: die Bildzeitung nicht mehr zu kaufen und zu lesen und bei Jauch einfach ab- oder umschalten! Das Dumme ist nur, ich muss es lesen oder anhören, um mir eine eigene Meinung zu bilden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.