GEZ – Gebühren – Apps

Auf der einen Seite die Datenkrake und aufgeblähte Bürokratie der GEZ http://www.taz.de/Reform-der-GEZ/!77887/, auf der anderen Seite der Streit der Fernsehsender um die Apps http://www.heise.de/newsticker/meldung/ARD-Vorsitzende-zeigt-sich-zu-Gespraechen-ueber-Tagesschau-App-bereit-1342351.html.
Das ist überflüssig wie ein Kropf!

Streicht das Programm der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender auf Nachrichten und Doku zusammen, bringt 2 Stunden Reginonalnachrichten (1 x morgens un 1 x Abends) und damit ist gut.

Radioprogramm dto.!
Webauftritt: dto!
Das können wir dann als allgemeine Staatsausgaben betrachten und keinen besonderen Beitrag erheben.

Es entfallen:

  •  die GEZ (gibt dann zwar einen Schub in der Arbeitslosenstatistik)
  • die Ausgaben für Gottschalk und Hinterseher
  • sicher einige Jobs, aber die muss der freie Markt auffangen – NICHT MEINE GEZ-GEBÜHREN!!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.