Der lisitige Herr Schäuble

Im Netz wird viel diskutiert, aber ich lese keinenHinweise hierauf  – oder ist das Allen schon klar?

Das Bundeskriminalamt ist eine „dem Bundesministeriums des Innern nachgelagerte Behörde“. Und dieses BKA erstellt die Listen, kontrolliert die Listen und überwacht wer auf gesperrte Seiten Zugriff nimmt.

Ist doch klar, dass Herr Schäuble sich aus dieser Diskussion lächelnd heraushalten kann. Von der Laien steckt die Prügel dafür ein, zu Guttenberg (wieso sind das plötzlich alles von und zus?) darf auch was dazu sagen, aber Herr Schäuble darf das Ganze dann umsetzen. Er hat die Fäden in der Hand und lässt der Frau von der Laien die Schelte der Internetgemeinde einstecken. Hätte er das initiiert – das er wohlgemerkt später ausnutzen kann – wären eventuell mehr Bürger aufmerksam geworden, dass hier ein Grund vorgeschoben wird, lässtige Internetseiten wegzusperren. Und die, die diese  umgehen (können) zu kriminalisieren.

Daher weitergeben: http://www.loreress.de/stopp/index.html

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.