Webcast

Der Name setzt sich zusammen aus

Web + Broadcast

= eine „Sendung“, die an viele Zuhörer und Zuschauer ausgestrahlt wird. Webcasts sind über das Internet ausgestrahlte Übertragungen. Typisches Beispiel: Google Hangout on Air.

Die Merkmale sind:

  • sehr viele Teilnehmer (Hinweis für Deutschland: bei mehr als 500 Zuhörern muss das Event bei der Landesmedienanstalt angemeldet werden – ist aber in der Diskussion!)
  • Broadcasting, Rede, Vortrag
  • keine bis sehr geringe Interaktion, evtl. anonyme Umfragen
  • 1 oder mehrere Sprecher (Arbeitsteilung zwischen Fachexperten und Moderation)

In vielen Fällen wird ein Webcast als Konserve, sprich in aufgezeichneter Form zur Verfügung gestellt. Denn wenn keine Interaktionsmöglichkeit besteht, dann kann die „Sendung“ zu beliebiger Zeit angehört werden.

Einsatz von Webcasts:

  • Präsentation eines (neuen) Produkts
  • Rede/Präsentation zu einem besonderen Anlass
  • Übertragung von Großereignissen
  • Vorlesungen (z. B. http://webcast.berkeley.edu/ )

Video des Redners

Da alle Begriffe (Webcast, Webinar..) nicht eindeutig definiert sind, gibt es keine Vorgabe, die bestimmt, ob das Video des Vortragenden übertragen werden muss oder nicht. Es gibt Webcasts, bei denen das Video des Vortragenden im Vordergrund steht, aber auch gleichermassen andere, bei denen nur die Präsentation zum Ton gezeigt wird.

Ansichten der Teilnehmer

In der Regel sehen die Teilnehmer nicht die Namen der anderen Zugeschalteten. Die Veranstaltung ist dadurch anonym. Das bedeutet, dass hier auch keine Interaktion zwischen den Teilnehmern möglich ist. Teilweise werden Fragen per Chat-Kanal erlaubt, die dann aber meist nur an den/die Moderator/en gehen, selektiert werden und evt. vom Experten beantwortet zu werden. Die Teilnehmer sehen die Fragen der Anderen meistens nicht.

Ähnlichkeiten gibt es zum Podcast, wobei beim Podcast nur der Ton übertragen wird und kein Bild.

Anforderungen an das System

  • Geringstmögliche Zugangsbeschränkungen (für alle Browser und Betriebssysteme geeignet.
  • Wahlweise VOIP und Telefoneinwahl
  • Gute Darstellung der Präsentation
  • Umfragen / Abstimmungen
  • Textchat wahlweise zuschaltbar
  • Mehrere Moderatoren/Referenten